Willkommen

„Der Mensch ist wertvoll, einzigartig und von Gott bedingungslos geliebt“

Mit diesem Leitbild als Hintergrund und Ausrichtung hat sich unser pädagogisches Konzept entwickelt. Es basiert auf vier Säulen:

  • emotionale und soziale Entwicklung
  • kunstpädagogische Bildung und ästhetische Wahrnehmung
  • Vermittlung christlicher Werte
  • Bewegungs- und Lernentwicklung

Alle Themen und Möglichkeiten der Kunstpädagogik finden umfangreich in der täglichen Arbeit Zeit, Raum und Platz. Die Arbeit mit Farben, Materialien und verschiedenen Techniken braucht Freiheit zum Denken und Fühlen, die Klärung der Prozesse – wie die Idee umgesetzt werden kann – und kompetente, nicht bevormundende Begleitung.

Warum nehmen wir uns dafür so viel Zeit?

Kinder sind voll von Eindrücken, Gefühlen, Ideen und Wünschen. Sprache und Motorik sind aber nicht so entwickelt wie bei einem Erwachsenen. Der Ausdruck in Farbe, Form und Material ist eine sinnstiftende und motivierende Möglichkeit, sich auszudrücken und andere Teil haben zu lassen.

Ästhetische Bildung bedeutet „wahrnehmende Bildung“. Wir lassen den Kindern Zeit, haben entsprechende Gesprächstechniken und pädagogische Haltungen, um die Wahrnehmung der Kinder zu allen Bildungsprozessen des Tages zuzulassen und mit ihnen zu thematisieren. So wird das Kind nicht belehrt, sondern lernt und bildet sich im Kontext mit seiner Umgebung.

Da kann das Auswaschen der Pinsel, der Farbpalette und das Waschen der Hände zu einem Erlebnis und einer Bildungserfahrung werden.

Gerne sprechen wir mit ihnen persönlich über unser ausführliches Konzept.