Über uns

Gut erreichbar liegt unsere Einrichtung zwischen Innenstadt und Stadtpark.
Das kunstpädagogische und ästhetische Bildungskonzept bietet die Grundlage für die Selbstbildungsprozesse der Kinder. Mit diesem, zeitlich langfristig angelegten Konzept ist unser Kindergarten ein leuchtender Ort voll bunter Ideen, Anliegen und Bildung.

Das Team

In unserer Einrichtung arbeiten nur pädagogische Fachkräfte. Gemeinsam fühlen wir uns für die Umsetzung des pädagogischen Konzeptes verantwortlich und arbeiten prinzipiell teamorientiert, sowohl in dem jeweiligen Gruppen-, als auch im Gesamtteam. Fester Bestandteil des Teams sind Fachkräfte in der Ausbildung und Praktikanten.

Unsere Fachkräfte haben Zusatzqualifikationen und Zertifizierungen in den Bereichen

  • Kunst- und Reggiopädagogik/ästhetische Bildung
  • Leiterin für Jeux Dramatique – Theaterpädagogik/Ausdrucksspielform ohne Sprache
  • Fachwirtin für Kindertageseinrichtungen
  • Motodiagnostik und Mototherapie in der sensorischen Integration/Kesper
  • Erlebnispädagogik und Weiterbildung zum Thema Jungenpädagogik
  • BISC/HLL – Früherkennung von Lese-/Rechtschreibschwächen und Förderprogramm
  • KonLab – Sprachförderprogramm nach Zvi Perner
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • IQUE – Integrative Qualitäts- und Personalentwicklung
  • Studien in den Fachrichtungen Frühpädagogik (Ba of Arts), Management von Sozialeinrichtungen – Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfeinrichtungen (MSc) sichern die Qualität der Bildungsarbeit.

Es bestehen Kooperationen mit einem Musikpädagogen, der regelmäßig unseren Bildungsauftrag erweitert und ergänzet.

Altersstruktur

Wir bieten Plätze für Kinder ab 24 Monaten bis zur Einschulung an. Weisungsgebend ist der durch das Jugendamt festgelegte Stichtag 1. August des Jahres. Über die Möglichkeiten einer Aufnahme im laufenden Kigajahr informieren wir Sie gerne persönlich.

Zahl der Plätze

Wir bieten insgesamt 65 Plätze an.

Gruppenorganisation

Wir bieten drei Gruppen an, die in der Bildungsarbeit am Vormittag, eine „geschlossene“ Gruppenstruktur bilden. Die Rote Gruppe bietet mit 20 Kindern einen Rahmen für sechs U3-Kinder und die 14 älteren Kinder, die bis zu ihrer Einschulung in dieser Gruppe bleiben. Diese Gruppe befindet sich in der oberen Etage des Gebäudes.

Die Grüne und Gelbe Gruppe befinden sich mit insgesamt 45 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren in der unteren Etage. Da in beiden Etagen außerdem gemeinschaftlich genutzte Räume vorhanden sind, lernen alle Kinder das gesamte Gebäude kennen und zu nutzen.

Der Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung ist konzeptionell verankert und stellt durch die festen Bezugsgruppen mit Kindern und Erzieherinnen und Erziehern eine sehr gute Bildungsmöglichkeit dar.

Mit dem Mittagessen und der Mittagspause finden sich die Gruppen neu zusammen.
Die Blocköffnungskinder (35 Std.) haben die Möglichkeit, in der Mittagspause einen mitgebrachten Imbiss zu essen oder können für das warme Mittagessen angemeldet werden.

Die Tageskinder finden sich zu einem warmen Mittagessen und einer individuellen Ruhephase in einem festgelegten Raum zusammen.

Stundenkontingente

Folgende Stundenkontingente bieten wir zur Zeit an:

35 Stunden: Montag bis Freitag, 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr
45 Stunden: Montag bis Donnerstag, 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr; Freitag 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Schließungstage

Wir schließen zwischen Weihnachten und Neujahr und in den Sommerferien drei Wochen. Nach Ostern finden zwei Konzeptionstage statt und drei bis vier Tage im Jahr nehmen wir uns für Supervision. Insgesamt halten wir uns an die Vorgaben des KiBiz und schließen maximal 26 Tage im Jahr. Die Schließungstage werden frühzeitig bekannt gegeben.

Räumliche Ausstattung und Außengelände

Auf ca. 520 m² Spiel- und Nutzfläche verteilen sich die individuell geschnittenen und eingerichteten Räume des Gebäudes. Alle Gruppen verfügen über zwei ineinander übergehende Räume, die ein differenziertes Arbeiten im Gruppenalltag ermöglichen. Die Räume bieten die Möglichkeit, je nach Bedarf, von und mit den Kindern umgestaltet zu werden. Mobiliar, sowie das Spielmaterial bieten die Möglichkeit einer bedarfsgerechten Nutzung.

Außerdem bietet das Haus:

  • eine Turnhalle
  • Waschräume/Wickelraum
  • eine Küche
  • ein Musik-, Literatur- und Kreativzimmer
  • individuelle Schlafmöglichkeiten

Auf ca. 1500 m² verteilen sich vielfältige Spiel- und Erfahrungsräume auf dem schönen Außengelände:

  • Sandkasten
  • Spielwiese
  • zwei Schaukelanlagen
  • Turnstangen
  • Balancierseile zwischen Bäumen
  • Röhrentunnel
  • ein Piratenschiff mit Rutsche und verschiedenen Klettermöglichkeiten
  • ein mit Hügeln durchbrochener gepflasteter Platz für Fahrzeuge
  • eine Tankstelle
  • eine Autowerkstatt
  • eine Feuerstelle mit Sitzplätzen
  • ein „Hammerhaus“, das als Werkstatt genutzt werden kann
  • Büsche und Bäume …

… bieten ein sehr goßzügiges, sicheres (vollständig eingezäuntes) Erlebnisfeld.

Konzeptionell verankert nutzen wir in der Regel täglich diese Möglichkeiten im Freispiel und in Projekten. Wettergerechte Kleidung ( z.B. Gummistiefel, Regenhosen, usw.) kann in der Einrichtung deponiert werden.